Investitionen

Forge Monchieri hat im Laufe der Zeit zahlreiche Investitionen in moderne Maschinen und Gebäude getätigt.

2002/2003 wurde die zweite Halle errichtet, um die Verfügbarkeit für Anlagen zu erweitern und mehr Produktionen zu ermöglichen.

2009 wurde die Presse 12.000 in Betrieb genommen, mit der groß dimensionierte Schmiedestücke bis 120 Tonnen hergestellt werden können.

Das Unternehmen hat kürzlich mit den Arbeiten für eine zirka 3.000 Quadratmeter große Halle begonnen, die eine Investition in Höhe mehrerer Millionen Euro darstellt.

Weitere wichtige Investitionen wurden und werden in den Bereichen Forschung und Entwicklung von M&M Forgings getätigt mit einem Projekt zur Suche neuer und fortschrittlicher Techniken für die thermische Homogenisierung von Blöcken, die Simulation von Restspannungen und die Verbesserung der Bruchfestigkeit der Werkstoffe, um die Produktionsprozesse zu optimieren.

Dank der Investitionen in die Schmiedeanlage, die Öfen zur Wärmebehandlung, die Abkühlbecken und die Geräten für die Kontrollen und Abnahmeprüfungen, verfügt Forge Monchieri heute über alle Ressourcen, um allen Kundenbedürfnissen effektiv zu entsprechen.